UA-58114965-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

karlrichardfrey

2016 startfrey

FirstStep2Tokio: 

 

Olympia 2016

 

 NextStep2Rio:

 

 NextStep2Rio

  

NextStep2Rio: 

Grand Slam en ParisGrand Slam en Paris

 Bronzemedaille

 

Medalla de Plata en CubaMedalla de Plata en Cuba

 Silber erkämpft

 

2015 startfrey

NextStep2Rio: 

 

 

 JUDO am GOLFJUDO am GOLF

Bronze am GOLF

 

Photo credit to: Felix von SolemacherPhoto credit to: Felix von Solemacher

   

Bundesligafinale 2015 in Esslingen

Mit dem TSV Grosshadern zum lage ersehnten Titel

  

Einen Podestplatz zu erreichen ist mein ZielEinen Podestplatz zu erreichen ist mein Ziel

 

WM in Kasachstan

Hoch motiviert und wie immer mit den besten Vorsätzen....

 

 

Bronzemedaille auf dem Weg Zur WMBronzemedaille auf dem Weg Zur WM

 

Bronze in Russland

Gradmesser für die WM

 

Gasimov u. Mammadov

freuen sich auf unseren Besuch. Zu Ehren der Gastgeber kommen wir mit den besten Vorsätzen..............

  

Turnier der Superlative 
Niederlage in  der ersten Runde 
Ich hatte mir mehr vorgenommenTurnier der Superlative Niederlage in der ersten Runde Ich hatte mir mehr vorgenommen

 

 WORLD MASTERS 2015

Judo Elite unter sich sich, besser geht´s nicht mehr.

ALL in RABAT !

 

Bundesliga 2015                  
2.Kampftag MünchenBundesliga 2015 2.Kampftag München

 

1. BUNDESLIGA

Mit dem TSV Großhadern gibt es ein großes Ziel: 

Deutsche Meisterschaft 2015

 

Den 5.Platz nehme ich hin, in einem Wettkampf gegen DIMA und KRPALEK zu treffen , ist Chance und Risiko zugleich.Den 5.Platz nehme ich hin, in einem Wettkampf gegen DIMA und KRPALEK zu treffen , ist Chance und Risiko zugleich.

Grand Prix 04/2015

Zagreb, CRO, Metropole auf dem Balkan. Nach Bronze und Silber bei den letzten beiden Wettkämpfen ist das Ziel in Zagreb klar formuliert...

 

SchwarzmeerküsteSchwarzmeerküste

 

 

Grand Prix 03/2015

Samsun, TUR, SILBERNE Perle am Schwarzen Meer. 

 

Das ist die nächste Station:
Die Eisenschmiede in Tbilisi, GEODas ist die nächste Station: Die Eisenschmiede in Tbilisi, GEO

Grand Prix 02/2015

Die BRONZE Schmiede in Georgien ist das nächste Ziel und die nächste Chance auf das begehrte Edelmetall. 

 

zum Veranstalter hier langzum Veranstalter hier lang

Grand Prix 01/2015

Das nächste internationale Event findet mit dem Grand Prix in Düsseldorf statt. Die erste Nagelprobe im internationalen Vergleich.

Ein Aufeinandertreffen der Nationen auf höchstem Niveau und eine gute Gelegenheit das starke Teilnehmerfeld zu sondieren.

Ich fühle mich gut vorbereitet und werde Alles geben, Kampf für Kampf.

nach oben

 

Wir sind Deutscher MeisterWir sind Deutscher Meister

Deutsche Meisterschaft

Auf der Deutschen wartete die nationale Konkurrenz auf ihre Chance; für mich diente sie der ersten Überprüfung meiner Trainingsform zu Beginn der neuen Saison. Ich freue mich über den Titel und die gelungene Unterstützung des heimischen Publikums.

 

 nach oben

 

RIO - Traum und Albtraum werden wahr....

Veröffentlicht am 13.08.2016

 

Mit dem undankbaren, fünften Platz bei den Olympischen Spielen habe ich mein selbstgestecktes Ziel, mit einer Medaille nach Hause zu kommen, nicht erfüllt. Holzgewehr statt Edelmetall. Über die Bestätigung des aktuellen Weltranglistenplatzes bin ich, trotz großer Anstrengungen, leider nicht hinausgekommen. Das schmerzt sehr, aber es hält mich wach und schärft meine Sinne für die nächsten Aufgaben. Während für einige Sportler die Teilnahme an den Olympischen Spielen den Abschluß einer langen Sportlerkarriere darstellt, bedeutet es in meinem Fall ein Anfang und einen Aufbruch zu neuen Ufern. Für den Moment bin  bin zerknirscht, zerknittert, zerüttet aber keineswegs zerstört. Ich werde den Judo-Gi richten, das Rückenschild bewahren und mit dem Blick frey geradeaus neue Ziele definieren. Die hervorragenden Wettkampfleistungen meiner Konkurrenten erkenne ich ohne Einschränkung an und gratuliere zu den olympischen Medaillen. 

Nun freue ich mich auf Zuhause, auf die Menschen, die mir viel bedeuten und mich lange entbehrt haben. Im gemeinsamen Training mit meinem Bruder Johannes werde ich am Bundesleistungszentrum in Köln versuchen, individuelle Fehler aufzubereiten und dauerhaft abzustellen. Ich werde auch  weiterhin mit dem eisernen Willen antreten, Kampf um Kampf zu gewinnen und bedanke mich für alle zuteil gewordene Unterstützung bis hierher. Vielen herzlichen Dank.

Hajime! Die Mannschaft beim Einmarsch der Nationen am 05.08.2016, RIO, BRADie Mannschaft beim Einmarsch der Nationen am 05.08.2016, RIO, BRA

 

Ganzen Eintrag lesen »

Generalprobe in Ungarn. Quad erat demonstrandum!

Veröffentlicht am 30.06.2016

Die Generalprobe muss ja bekanntlich schiefgehen

 

 

Ein bescheidener 5ter Platz beim Grand Prix in Budapest am 26.06.2016 markiert nunmehr  den Wendepunkt vom kräftezehrenden Grundlagenkonditionstraining hin zum explosiven Schnellkrafttraining für den Wettkampftag meiner Olympischen Spiele in der Carioca Arena 2 in Rio de Janeiro am 11.08.2016.

Das Höhentraining in Österreich mit seinen extensiven Ausdauereinheiten steckte mir, erwartungsgemäß, noch mächtig in den Knochen und forderte unweigerlich auch auf der Matte seinen Tribut.Nach 3 Kämpfen stand ich zwar noch im kleinen Finale um die Bronzemedaille, konnte aber auch hier keine Akzente mehr setzen und musste am Ende sogar noch eine Niederlage nach 1 zu 3 Bestrafungen hinnehmen.

Sei´s drum, in der Gesamtschau waren immerhin 4 Kämpfe unter Wettkampfbedingungen (Gewicht machen inclusive) absolviert und trotzdem die Gegner nicht zu den Topleuten der Weltspitze gehörten, habe ich heute am Limit meiner körperlichen Leistungsfähikeit kämpfen müssen.

Für die verbleibende Zeit bedeutet diese wichtige Erkenntnis eine sofortige Kurskorrektur im Training und volle Konzentration auf die  neuen Inhalte und Zielvorgaben.

Der count down läuft bereits; wir schaffen das!

 

Ganzen Eintrag lesen »

Nominierung des Bundestrainers Detlef Ultsch durch DJB bestätigt !

Veröffentlicht am 05.06.2016
 
Karl Richard Frey, faecbook Eintrag vom 04.06.2016
 

++++ Alea iacta est! (Die Würfel sind gefallen). Olympia2016 ++++

Heute endlich bestätigten die Funktionäre des DJB die Vorschläge der Bundestrainer zur Nominierung der JUDO Olympiamannschaft 2016 für die 31. Sommerspiele in Rio de Janeiro, Brasilien.

 

Während in den meisten Gewichtsklassen die männlichen und weiblichen Hauptdarsteller, schon aufgrund der deutlichen Punkteabstände zueinander, feststanden, war die Auseinandersetzung im Halbschwergewicht (bis 100 Kg) zwischen Dimitri Peters und mir bis zum letzten Tag ein kräftezehrendes Gefecht um die Krone. 
Trotz eines, seit mehreren Monaten bestehenden Punktevorteils, konnte und durfte ich mich zu keinem Zeitpunkt innerhalb des letzten Jahres in Sicherheit wägen. 
Durch die Erfolge in Havanna und Paris, konnte ich Anfang des Jahres zunächst den Abstand auf Dima etwas vergrössern, musste dann aber, ausgerechnet beim (Heim-) Grand-Prix in Düsseldorf, durch eine Grippe kampfunfähig geschwächt, zusehen, wie Dima seine Chance nutzt und durch eine tolle Vorstellung den Turniersieg und 300 Punkte nach Hause holt.

 

Unabhängig von der Europameisterschaft war der Grand Slam in Baku somit der letzte Wettkampf, der nach Verlautbarung des Bundestrainers und der Vereinbarung mit den Atlethen, in die Vergleichswertung einfließen sollte. Ich hatte drei Monate nicht gekämpft, war körperlich fit, hochmotiviert und wollte den Sack nunmehr zumachen. Der Kampf zum Vorstoß ins Halbfinale allerdings ging, trotz deutlicher Führung, unnötigerweise verloren und ich musste mich am Ende mit einem unglücklichen, fünften Platz zufrieden geben. Dima landete auf Platz drei und konnte noch einmal 100 Punkte auf mich gutmachen. In der Olympiaqualifikation lag ich immer noch mit knappem Vorsprung auf Platz 1, Dima aber hatte mit dem letzten Ergebnis auf den zweiten Platz aufgeschlossen. Der internationalen Konkurrenz haben wir damit ein deutliches Zeichen gesetzt und den Entscheidern des Deutschen Judo Bundes wohl einiges Kopfzerbrechen bereitet.

 

Das die Wahl nunmehr auf mich und meine Art des Kämpfens gefallen ist, erfüllt mich mit großer Freude. 
Das ausgesprochene Vertrauen der Verantwortlichen ehrt und bestärkt mich sicherlich auch bei der ultimativen Vorbereitung auf den Wettkampf meines Lebens. 
Meinem nationalen Dauerkonkurrenten Dimitri Peters und seinem Team aber sage ich vielen Dank für den härtesten, längsten, aber immer fairen Kampf um den Startplatz zu den Olympischen Spielen 2016.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du, Dima, mich als Partner und Kamerad der Sportfördergruppe auf dem letzten Stück des Weges tatkräftig unterstützt und mir auch am Wettkampftag in Rio die Daumen drückst und den Rücken freihältst. Hajime!

Ganzen Eintrag lesen »

Platz 5 in Baku, AZE... Licht und Schatten

Veröffentlicht am 08.05.2016

Mit einem 5ten Platz beim Grand Slam in Baku bin ich nicht zufrieden. Im entscheidenden Kampf um den Einzug ins Halbfinale habe ich, mit einer großen Wertung sicher in Führung liegend, intuitiv und mit hohem Risiko ein vorzeitiges Ende gesucht. Das war ein unnötiges Unterfangen, welches durch einen glücklichen Konter meines Gegners aus Ungarn und Ippon Wertung gegen mich bestraft wurde. Nach knapp 12 Wochen (unfreywilliger) Wettkampfabstinenz fehlte mir im Kampf um die Bronzemedaille dann auch noch die letzte Abgebrühtheit,  um mich gegen den Japaner Aaron Wolf durchzusetzen; Judo auf Weltklasseniveau verzeiht keine taktischen Fehler, lesson learned!

 

Photo credit @ Gabriela Sabau IJF media

 Trotz des Ärgers über sich selbst, gilt es  einmal mehr den Anzug in Ordnung zu bringen, den Gürtel gerade zu rücken und wigger, immer wigger :) Richtung Ziel zu marschieren.

Ganzen Eintrag lesen »

Grand Slam Bronzemedaille in Paris

Veröffentlicht am 07.02.2016

  

Druff und dewedder, immer wigger!
Photo credit to Klaus Müller und IJF Media Gabriela Sabau !Druff und dewedder, immer wigger! Photo credit to Klaus Müller und IJF Media Gabriela Sabau !

 

Nervenkitzel, Adrenalin und Bronze beim Grand Slam in Paris 

Ein Wettkampftag, wie er spannender kaum sein konnte,  beschert mir und damit auch der Nationalmannschaft  des Deutschen Judobundes den Gewinn der Bronzemedaille.

 

Damit einher gehen weitere 200 wertvolle Grand-Slam-Punkte für die Olympia - qualifikationsliste, die (in der WK Klasse bis 100 Kg) nunmehr auch von mir angeführt wird.

 

In der Weltrangliste verliere ich, nach dem großartigen (dritten) Turniersieg des Lokalmatadors Maret Cyrille (FRA) einen Platz und lande wieder auf Rang 5. 

Alles in Allem, darf ich mit der heutigen Leistung durchaus zufrieden sein.

Gasimov, Mamadov, Naidan und Remarenco an einem Wettkampftag besiegt zu haben, ist ein Indikator dafür, dass Vorbereitung und Training im  Zielkorridor liegen.

 

  

Medaillenerfolg beim Grand Slam in ParisMedaillenerfolg beim Grand Slam in Paris

 

Ganzen Eintrag lesen »

Medalla de plata en la Habana de Cuba, muchas gracias a todos

Veröffentlicht am 29.01.2016

Grand Prix in Havanna, Kuba, Januar 2016

 un hobre sincero - ein ehrlicher Mannun hobre sincero - ein ehrlicher Mann

Nach dem Aufenthalt in Japan und dem Trainingslager in Mittersill, Österreich, war der Test beim Grind Prix in Kuba ein guter Start ins neue Jahr. Mit dem Gewinn der Silbermedaille gelang es mir, am Ende eines anstrengenden Wettkampftages, einmal mehr, weitere Punkte auf dem Olympiaqualifikationskonto einzuzahlen und die Platzierung in der Weltrangliste um eine Position auf den vierten Rang zu verbessern. Wenn auch die Enttäuschung über das verlorene Finale gegen Artem Bolshenko, UKR, für den Moment der Siegerehrung noch die Freude über den Punktegewinn trübt, so darf ich dennoch damit zufrieden sein, auch in den schweren Kämpfen gegen Mamadov, AZE, und Bisultanov, RUS,  bestanden zu haben.

Die beste Form ist nur so gut, wie man sie auch auf die Wettkampfmatte bringen kann. Das ist mir Heute in vier von fünf Kämpfen gut gelungen. So darf es in Paris und Düsseldorf weitergehen;)

Die vom kubanischem Freiheitskämpfer und Poet Jose Marti  angezeigte Richtung (Süden) jedenfalls stimmt schon jetzt.

  

"Yo soy un hombre sincero", Zitat von Jose Marti

Ganzen Eintrag lesen »

Sport (nicht nur) an Weihnachten ist immer auch eine Familiensache

FELIX - AWARD NRW Sportler des Jahres 2015

Veröffentlicht am 28.01.2016

 

Tolle Auszeichnung-Vielen Dank NRWTolle Auszeichnung-Vielen Dank NRW

Mit der Auszeichnung NRW Sportler des Jahres 2015 findet ein ereignisreiches Sportjahr nun auch für mich langsam sein Ende. Im Rahmen einer tollen Atmosphäre in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle hervorragend organisiert und auch medial bestens aufbereitet durften Vater  Karl – Heinz und Bruder Johannes den felix Award, stellvertretend für mich, entgegen nehmen.Nach der  Vorauswahl  der 5 Kandidaten in jeder Kategorie  durch namhafte Sportjournalisten und Vertreter des LSB NRW, haben mich die sportbegeisterten Zuschauer im Rahmen einer  öffentlichen Abstimmung zum Gewinner in der Disziplin "Sportler des Jahres 2015" gekürt.Dafür bin ich sehr dankbar und fühle mich sehr geehrt. Mehr als 140000 abgegebene Stimmen, soviel wie noch nie zuvor in bisher 8 Veranstaltungen, geben einen Hinweis auf die wachsende Bedeutung und Beachtung des Sportes (nicht nur) in NRW.

Ganzen Eintrag lesen »

Zum Jahresabschluß noch ein Training mit dem TEAM

Veröffentlicht am 28.01.2016

Join the party.So macht das Training richtig Spaß....Join the party.So macht das Training richtig Spaß....

 Für alle Beteilligten ein tolles Erlebnis, Mit so viel Freude am gemeinsamen Sport, bleibt dieses Jahresabschluss -training, ausgerichtet durch den TSV Bayer 04 Leverkusen, auch für mich unvergeßlich. Egal was wird, ich bin schon bald gerne wieder Euer Trainer und Partner.

 

Ganzen Eintrag lesen »

Quingdao China - Podestplatz knapp verfehlt

Veröffentlicht am 28.01.2016

Ganzen Eintrag lesen »

Auf dem Podest in "Bester Gesellschaft" - Bronzemedaille in Abu Dhabi !

Veröffentlicht am 02.11.2015

Thx and photocredit to IJF media G. SabauThx and photocredit to IJF media G. Sabau

Mit dem Olympiasieger 2012, Tagir Kahibulaev, dem Weltmeister aus 2014, Lukas Krpalek, und dem WM Bronzemedaillengewinner 2015, Toma Nikiforov, auf dem Podest in Abu Dhabi zu stehen, ist eine besondere Auszeichnung und Freude zugleich. 36 Kämpfer aus 5 Kontinenten sind im Wüstenstaat der Superlative angetreten, um Edelmetall und wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation zu schürfen. In der Gewichtsklasse bis 100 Kg findet sich das am stärksten besetzte Teilnehmerfeld mit allein 7 Athlethen, die eine WRL Platzierung unter den TopTen besetzt halten. Das verspricht, von Beginn an, einen Wettkampf vom Feinsten und Judo auf höchstem Niveau. Aber genau dafür bin ich vorbereitet; im ersten intern. Auftritt nach der WM fühle ich mich gut eingestellt und bestens trainiert. 

Ganzen Eintrag lesen »

Deutscher Mannschaftsmeister 2015 mit dem TSV Großhadern

Veröffentlicht am 11.10.2015

Lange herbei gesehnt, in vielen Versuchen gescheitert, Heute geschafft:

Der TSV Großhadern ist Mannschaftsmeister 2015 in der höchsten Deutschen Judo Liga. Ich freue mich, dass ich meinen Teil dazu beitragen durfte und bedanke mich bei der ganzen Mannschaft, allen Funktionären, Sponsoren, Trainern, Betreuern und den Zuschauern. 

Ein toller Tag und ein Super Ergebnis zum Ende einer spannenden Bundesliga - Saison, in der ich mich zu keinem Zeitpunkt als Legionär, sondern immer als herzlich willkommene Verstärkung eines tollen Münchner Teams gesehen habe. 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Mission possible! Vize-Weltmeister 2015

Veröffentlicht am 01.09.2015

 

Silbermedaille, wie versprochen Alles versucht, fast Alles erreicht :)Silbermedaille, wie versprochen Alles versucht, fast Alles erreicht :)

Bei der WM in 2015 in Astana, Kasachstan,  die Endrunde zu erreichen war das Ziel, das ich mir schon kurz nach dem Gewinn der Bronzemedaille in Tscheljabinsk 2014 fest vorgenommen hatte. Diesem Vorhaben habe ich alles andere untergeordnet, habe Prioritäten gesetzt und dabei versucht im Training und Wettkampf auch neue Wege zu beschreiten.

Vielseitig, technisch versiert, unberechenbar und bärenstark an Kraft und Ausdauer, so sollten meine Gegner mich erleben. 

Seit der WM 2014, habe ich viel dazu gelernt, dabei auch Niederlagen erfahren, aber immer versucht, die richtigen Schlüsse und einen Nutzen daraus zu ziehen. So war es wichtig und gut auch dem Weltmeister Krpalek, CZE,  beim Grand Prix in Zagreb noch einmal vor dem Jahreshöhepunkt begegnet zu sein. Ich spürte dessen Verwundbarkeit, wusste immer, dass der Weg ins Finale nur über ihn führen würde.

Ganzen Eintrag lesen »

Mit der Bronzemedaille Rückenwind für die Vorbereitung auf die WM

Veröffentlicht am 19.07.2015

Annett Böhm, Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, meine derzeit liebste Gesprächspartnerin am Mattenrand :)Annett Böhm, Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, meine derzeit liebste Gesprächspartnerin am Mattenrand :)Der Gewinn der Bronzemedaille beim Grand Slam in Tyumen weist mir den Weg nach Astana, Kasachstan, Austragungsort der diesjährigen Weltmeisterschaft und Höhepunkt der Saison 2015. Vor mir liegen nun noch 5 anstrengende Wochen der intensiven Vorbereitung.

Konzentriert und hoch motiviert werde ich dabei zur Sache gehen; im Trainingslager Kienbaum, am Bundesleistungszentrum In Köln, im Kraftraum, auf der Matte  und auf der Bahn. Es gilt auch weiterhin Schwächen zu schwächen und Stärken zu stärken. Die Luft in der Weltspitze allerdings ist dünn geworden und ich kann nichts Anderes versprechen, als mein Bestes zu geben und Alles zu versuchen, um an dem tollen Medaillenerfolg von 2014 in Tscheljabinsk anzuknüpfen.

Jede Unterstützung ist herzlich willkomen.

Ich bin JUDO

 

Ganzen Eintrag lesen »

Baku, das kann ich besser !

Veröffentlicht am 27.06.2015

Mit großen Erwartungen zu den ersten Europäischen Spielen nach Baku, AZE, angereist, muß ich mir Heute eingestehen, meine Topform noch nicht erreicht zu haben. Nach den vorzeitigen Niederlagen  gegen die heutigen Bronzemedaillengewinner Maret Cyrille und Toma Nikiforov tun sich offensichtlich noch Defizite auf, die es, nach eingehender Analyse des Wettkampfgeschehens, schnellsten aufzuarbeiten gilt. Bis zur Weltmeisterschaft im August habe ich also noch "Alle Hände voll zu tun". Mit einem 7ten Platz will und werde ich mich nicht zufrieden geben, schon gar nicht bei einer Weltmeisterschaft. Mannschaftswettkämpfe stehen wie immer unter einem besonderen Stern. Hier stelle ich mich auch in Baku ohne Aufforderung in die erste Reihe und nehme jede Herausforderung gerne an, auch wenn sie Barna Bor heißt und 130 Kg schwer ist :)

Ganzen Eintrag lesen »

Aus der Niederlage in Rabat Stärke schöpfen für die nächste Schlacht !

Veröffentlicht am 25.05.2015

Den Aufttaktkampf zu verlieren, gehört zu den schmerzhaften Erfahrungen, die ich eigentlich schon hinter mir liegend geglaubt hatte. Das allgegenwärtige Gespenst aber, dieses Mal in Gestalt des schwedischen Herausforderers Martin Pacek, lauert und wartet hinterhältig auf seine Chance. Heute hat es mich kalt erwischt und mir einen Hinweis auf Dinge gegeben, die ich in der weiteren Vorbereitung auf die nächsten Aufgaben dringend berücksichtigen werde. Eine Medaille bei einem Masters Turnier zu erstreiten, habe ich mir für die Zukunft als weiteres wichtiges Ziel gesetzt. Das ist wirklich  etwas Besonderes. 

Mein Glückwunsch geht an die drei Mädels der deutschen Nationalmannschaft, die das dieses Jahr in Rabat, Marokko geschafft haben...  

 

1ne von 3 deutschen Bronzemedaillen in RABAT, Franziska Konitz

Ganzen Eintrag lesen »

Auf des Messers Schneide in Zagreb, CRO

Veröffentlicht am 10.05.2015

 

Beim Grand Prix in Zagreb muß ich einen Fünften Platz hinnehmen. Nach drei vorzeitigen Siegen in der Vorrunde, treffe ich zuerst auf den eigenen Kameraden und Mitstreiter um den Platz im deutschen Aufgebot nach Rio. Einen Yuko Vorsprung bringt Dima über die Runde und verweist mich ins kleinen Finale. 

Dort wartet der Weltmeister Krpalek. Er war mein Wunschgegner für den letzten Kampf dieses Turniers. Ohne lange Vorrede, geht es erwartungsgemäß schnell und mit hohem Risiko zur Sache. Das ist es, was das Publikum sehen will, Angriffsjudo von beiden Seiten und so bleiben auch die Wertungen nicht lange aus. Mit einem Yuko zunächst in Führung liegend, scheitert mein Versuch, einen starken Angriff des Czechen mit einem Konter abzuwehren und nach einer Sekunde zwischen Himmel und Erde, bringt mich der Weltmeister für einen ganzen Punkt zu Fall. Die Bronzemedaille geht an Lukas.  Gegen ihn und Dimitri Peters in einem Wettkampf zu treffen,  war und bleibt Chance und Risiko zugleich. Heute habe ich, auf des Messers Schneide, beide Kämpfe abgegeben; was bleibt aber ist die Gewissheit  auf eine baldige Revanche :)

Ganzen Eintrag lesen »

Mit den Vereinskameraden vom TSV Bayer04 Leverkusen (almost) "Ready for Rio"

Veröffentlicht am 12.04.2015

                                           

Stellvertretend für alle Olympia ambitionierten Vereinskameraden (-innen), Aktive, Trainer, Funktionäre und Vorstand gab es am 08.04.2015 einen ersten gemeinsamen Pressetermin auf dem Gelände der Kurt - Ries Anlage unseres Vereins in Leverkusen. In weniger als 500 Tagen werden in Rio de Janeiro auch Sportler unserer Abteilungen den Kampf um die begehrten, olympischen Medaillen aufnehmen. Dabei zu sein bei paralympischen und olympischen Spielen ist eben auch immer mit dem Wunsch verbunden, erfolgreich zu sein und die bestmögliche Leistung abzuliefern. Über die Identifikation der Bevölkerung mit uns, ihren Sportlern, freuen wir uns sehr; jedes Zeichen der sportlichen Unterstützung ist uns Allen herzlich willkommen. 

Ganzen Eintrag lesen »

Silber am Schwarzen Meer

Veröffentlicht am 29.03.2015

Nach der Bronzemedaille in Tbilisi, habe ich nunmehr in Samsung, TUR, eine Silberemdaille erkämpft. Wie schon Dima in Georgien, bin auch ich im Finale nur knapp an dem Kämpfer aus Aserbaidschan,Gasimov, gescheitert. Bis ins GOLDEN SCORE konnte ich dabei den Kampf bestimmen und musste mich am Ende dann doch unglücklich geschlagen geben. Wieder konnten Dima und ich 2 Podestplätze zum Gesamtergenis des Deutschen Teams beitragen. Damit geben wir dem Trainerstab die erforderliche Rückmeldung und rechtfertigen ein Stück weit das in uns gesetzte Vertrauen. Solange wir den anderen Nationen die Podestplätze streitig machen, verläuft Alles nach Plan....und das wir uns selbst Nichts zu schenken haben,  konnte man Heute eindrucksvoll sehen.

 

Der nächste Grand Prix ist in Zagreb, CRO, aber jetzt freue ich mich erst einmal auf eine Woche der aktiven Erholung an meinem Stützpunkt in Köln und auf ein heißes Bad.

Ganzen Eintrag lesen »

Bronze am Kaukasus

Veröffentlicht am 22.03.2015

Mit Daniel zu Bronze in GeorgienMit Daniel zu Bronze in Georgien

Das es im Kaukasus Edelmetal gibt, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Es an den Tag zu fördern, war Heute, beim Turnier in Georgien, die vom Bundestrainer und natürlich auch selbst gestellte Aufgabe. Mit "alten" Bekannten im Teilnehmerfeld mussten Dima und ich jeweils eine Niederlage entgegennehmen. Silber und Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 100 Kg konnten dennoch für das Deutsche Team gesichert werden. Das macht uns zwar Alle nicht satt, aber vielleicht ist auch der Heißhunger auf Gold ein weiterer Ansporn noch mehr und auch im entscheidenden Moment das absolut Richtige zu tun. 

Sich auf die Sache zu konzentrieren, auf den Punkt zu kommen, Alles zu geben, gehört immer dazu.

Und natürlich auch ein winziger Funke Fortune.

Wir sehen uns schon bald in der Türkei. 
Ich freue mich auf das Mehr ;-)

Ganzen Eintrag lesen »

Mit der Nationalmannschaft in der "Höhle des Löwen"

Veröffentlicht am 13.03.2015

Das Olympic Trainingcamp des Europäischen Judoverbandes, OTC Going for Gold, in der Tschechischen Republik, war gerade für eine knappe Arbeitswoche unser Domizil. Zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2016 und die weiteren internationalen Wettkämpfe der Saison, gibt es wohl kaum eine bessere Gelegenheit, als den von der EJU ins Leben gerufene Trainingszyklus, um so vielen hochkarätigen Kämpfern aus zahlreichen Nationen als Trainingspartner zu begegnen. Nach dem  Event in Mittersill, AUT bereits das 2. TC highlight dieses Jahres.

Ganzen Eintrag lesen »

Mit Sieg und Niederlage in die intern. Saison gestartet

Veröffentlicht am 23.02.2015

Mit Haga im Wettstreit um den Einzug ins Viertelfinale - Bild:Falk ScherfMit Haga im Wettstreit um den Einzug ins Viertelfinale - Bild:Falk Scherf

Zum Saisonauftakt beim Grand Prix in Düsseldorf bin ich mit einem Sieg gegen den amtierenden Vizeweltmeister Jose Armenteros, Kuba, gut in den Wettkampf gestartet. Im Achtelfinale traf ich dann auf einen alten Bekannten, den Japaner R. Haga.

 

Mit ihm hatte ich letztmalig bei der Weltmeisterschaft der Junioren in 2010 die Gelegenheit zu einem direkten Vergleich. Während ich, als damaliger Europameister,  gegen Haga, den Asienmeister, aus dem Rennen schied, wurde er Weltmeister. 

 

Diesmal wollte ich ihn vorzeitig in die Dusche schicken. 

 

 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Zu Gast beim "Ball des Sports" in Wiesbaden.

Veröffentlicht am 09.02.2015

 

Am Samstag, den 07.02.2015, zu Gast beim

"Ball des Sports" in Wiesbaden.

 

Eine gelungene Benefiz - Veranstaltung der Deutschen Sporthilfe

mit viel Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Sport. 

Ganzen Eintrag lesen »

Mit der Nationalmannschaft im Internationalen Trainingslager in Brasilien

Veröffentlicht am 26.01.2015

Ab Dienstag geht es erst mal in wärmere Gefilde. In Brasilien findet die ultimative Vorbereitung auf den Grand Prix in Düsseldorf statt. Wir wollen natürlich Alle schon im ersten  Internationalen Turnier dieses Jahres ein Ausrufezeichen setzen und hängen uns auch im Training mächtig rein....

Ganzen Eintrag lesen »

Deutscher Meister 2015! Ein Traumstart in die neue Saison....

Veröffentlicht am 26.01.2015
Ganzen Eintrag lesen »

 

  

 

 

 Bundesliga

   Mit dem TSV Großhadern auf Meisterschaftskurs.

   Für die Saison 2015 hat mich mein Verein Bayer 04

   Leverkusen für einen Start beim TSV Großhadern        

   freigestellt. Vielen Dank dafür und viel Glück !

   Mehr Info

Flag Counter

 

 

Moritz erklärt MotivationMoritz erklärt Motivation

 

 

Motivation 

"Motivation ist der Motor für unser Handeln, die innere Einstellung, die Hinwendung zu einer Tätigkeit auslöst"

(Stroebe: Motivationsbegriff)

 

Mit Falk Schade zu Kraft und ExplosivitätMit Falk Schade zu Kraft und Explosivität

 

Leistung 

Im Sport  und in der  Industrie, bedeutet Leistung immer  und  vor  allem Anstrengung und Kampf.

 

Erfolg belohnt das TeamErfolg belohnt das Team

 

Erfolg

Der Erfolg ist das Ergebnis   kontinuierlicher Bemühungen um ein gemeinsames Ziel. 

Er stellt sich ein, wenn alle ihren besten Anteil dazu beitragen.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?